Zum Wegwerfen zu schade

24. Januar
9. Februar

Die abgebildete Zwiebel habe ich eingetopft. 16 Tage später dominierte das Grün. Auf dem dritten Foto sind auch zwei Möhren zu sehen. Im Spätwinter ist es nicht ungewöhnlich, dass Gemüse austreibt. Dann muss man es aber nicht wegwerfen. Nach zwei Wochen auf dem Fensterbrett in der Küche sind die grünen Triebe lang genug, um sie an Stelle von Schnittlauch oder Frühlingszwiebeln zu benutzen, bis sie nicht mehr nachwachsen. 

Die Blätter der Möhren sind ebenfalls essbar. Sie können als Salatgrün verwendet werden. Im April wird der Topfinhalt in den Garten oder in den Balkonkasten gepflanzt. Es bildet sich ein dicker Stängel mit Blüten, die bei ganz vielen Insekten sehr begehrt sind- und außerdem eine schöne Umrahmung für andere Blumen ergeben.

Die hübsche Streifenwanze bevorzugt reifenden Samen von Doldenblütlern

Quelle: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/wanzen/ , eigene Kenntnisse
Fotos: Eveline Renell, Winfried Senger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.